Sie befinden sich hier: Aufgaben und Ziele

Aufgaben und Ziele 

Aufgaben und Ziele der Familiengesundheitspflege

  • Beratung und Unterstützung rund um Prävention und Gesundheitsförderung
  • Frühzeitiges Erkennen potenzieller und aktueller Gesundheitsprobleme
  • gesundheitliche Prioritäten mit den Klienten abstimmen, Entscheidungen unterstützen und gegebenenfalls andere Experten hinzuziehen
  • Beratung und Begleitung im Kontext sozialer Gesundheitsfaktoren wie Pflegebedürftigkeit, Schwangerschaft, Gewalt, Armut und Gesundheit, Migration und Gesundheit u.a.
  • Verbindungsglied, im Sinne von Case Management zum Hausarzt, anderen Gesundheits- und Sozialberufen; ggf. als ‚Lotsen’ für angrenzende Bereiche wie z.B. Sozialamt, Arbeitsamt u.ä.
  • Pflege und Versorgung im Anschluss an Krankenhausbehandlung erbringen u.v.m.



Die Grafik zeigt Vernetzungsstrukturen und mögliche Kooperationspartner der FamiliengesundheitspflegerInnen und -hebammen in Deutschland (in Anlehnung an das WHO-Konzept, Kopenhagen 2000).