Sie befinden sich hier: Aktuelles

Aktuelles 

Weiterbildung zur Familiengesundheitspfleger/in oder -hebamme

Start der Weiterbildung ab 01.09.2015 in Berlin!

Zur Unterstützung älterer und/oder chronisch kranker Familienmitglieder ist die Familie eine wichtige Ressource. Diese zu nutzen bedarf es besonderer Qualifikation seitens der Pflegenden. Die Weiterbildung nach dem Konzept der WHO "Family Health Nursing" bereitet auf das Tätigkeitsfeld vor.

Es sind noch Stipendien in Höhe von je 2000 € verfügbar. Um die Finanzierung der Weiterbildung zu erleichtern können Sie sich um ein Stipendium bewerben. Nutzen Sie diese Gelegenheit. Anmeldeschluss für die Weiterbildung ist am 26.06.2015. Bitte beachten Sie die Infotage. Dort können Sie sich umfassend über Inhalte der Weiterbildung und Ihre Perspektiven in der Familiengesundheitspflege informieren. Die Weiterbildung ist modulhaft aufgebaut, erstreckt sich über 2 Jahre und ist berufsbegleitend. Hier finden Sie den Info-Flyer, eine Übersicht über die Präsenzzeiten und das Anmeldeformular. Weitere Infos  hier

Absolventen/Innentreffen 2014

Berlin – 31.10.2014; Auch in diesem Jahr trafen sich AbsolventInnen der Familiengesundheitspflege (FGP) in Berlin, um sich kennenzulernen, auszutauschen und zu informieren. In Vorträgen wurden unterschiedliche und spannende Handlungsfelder vorgestellt. Ob als Ansprechpartnerin im Nachbarschaftstreff für Fragen rund um die Pflege, in der Begleitung von chronisch kranken Menschen mit geistiger Behinderung oder in der wissenschaftlich evaluierten Unterstützung von Schwangeren und ihren Familien: die TeilnehmerInnen aus der ganzen Republik zeigten die große Vielfalt ihres innovativen Berufs. Mehr
FGP aus Sicht der Caritas - Chancen und Herausforderungen
Vortrag Dr. Elisabeth Fix, Berliner Büro Deutscher Caritasverband e.V., PDF (37 KB)
Projekt Pause in NRW - Pflegende Angehörige unterstützen, stärken, entlasten
Vortrag Nina Henkels, BARMER GEK Hauptverwaltung Pflege, Wuppertal, PDF (644 KB)
Kontaktstellen Demenzhilfe Allgäu
Vortrag Stephan Vogt, Tettnang, PDF (1.666 KB)
Implementierung der Familiengesundheitspflege in das Setting Wohnungsbaugesellschaft
Vortrag Constanze Wätzold, Stuttgart, PDF (KB 353 KB)
Quartiersleben in Konstanz
Vortrag Maike Schäberle, Konstanz, PDF (1.620 KB)
Begleitung von Menschen mit Behinderung
Vortrag Susanne Heitel, Deidesheim, PDF (182 KB)
Die Sonnenkinder
Vortrag Sieglinde Schenk, Leonberg, PDF (930 KB)

Absolvententreffen 2014


Willkommen!

Fr. Weskamm; Dr. Elisabeth Fix

C.Wätzold, S.Schenk

Gute Stimmung


Gruppenbild

ZuhörerInnen

Kurs Familiengesundheitspflege erfolgreich beendet


Stuttgart, 11.07.2014 - "Ich bin sehr froh, dass wir den zweiten Kurs Familiengesundheitspflege erfolgreich abschließen können", bedankte sich Uwe Seibel, Geschäftsführer im DBfK Südwest bei der Kursleitung und den Dozenten für ihr engagiertes Mitwirken. "Es geht nicht nur um den reinen Kompetenzerwerb. Die zukünftigen Herausforderungen bei der Versorugng der Bevölkerung erfodern mutige Menschen, die als Pioniere bereit sind auch neue Wege in der Pflege zu gehen, lobt Seibel das Engagement der TeilnehmerInnen.

Fachtagung Familiengesundheitspflege und Pflegeberatung

Berlin, 19.09.2013 – dass die DBfK-Bundesgeschäftsstelle an der Spree auch für ein größeres „Stelldichein“ geeignet ist, bewies der erfolgreiche Verlauf der Fachtagung am 19.09.2013. Über 60 Teilnehmerinnen waren der Einladung des Kompetenzzentrums Fa-miliengesundheitspflege gefolgt. Dank gilt der Robert Bosch Stiftung, die die Fachtagung gefördert hat. „Welche Auswirkungen hat das Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) auf die praktische Arbeit in der Beratung“? „Könnte die Freiberuflichkeit in der Beratung auch für mich eine Möglichkeit sein“?  Mehr

Hier finden Sie die Vorträge zu der Veranstaltung. Zum Download bitte auf den gewünschten Titel klicken.
Kollegiale Beratung in der Pflege
Vortrag von Tanja Segmüller, Pflegewissenschaftlerin, Universität Witten/Herdecke, PDF (975 KB)
PNG aktuell - Stand und Auswirkungen
Vortrag von Carola Stenzel, DBfK-Bundesverband Berlin, PDF (1200KB)
Der schwierige Klient
Vortrag von Markus Kuchnicak, Diplompsychologe, Berlin, PDF (109 KB)
Pflegekurse und Schulungen auf dem Vormarsch
Vortrag von Stephan Scheer, Abteilungsleiter Pflegekasse BARMER GEK, Wuppertal, PDF (416 KB)

Familiengesundheitspflege für BARMER GEK-Versicherte

Berlin - endlich ist es soweit. Dr. Schlenker, Vorsitzender der BARMER GEK (2.von links) und Herr Wagner, Bundesgeschäftsführer DBfK (3. von links) unterzeichneten am 27.06.2012 die gemeinsame Rahmenvereinbarung von DBfK und BARMER GEK. Pflegende Angehörige oder andere pflegende Personen werden bei der Versorgung ihres Pflegebedürftigen durch Familiengesundheitspflegerinnen unterstützt. Aufgrund ihrer spezifischen, familiensystemischen und salutogenetischen Bertatungskompetenz geben diese den Angehörigen im Rahmen von individuellen Schulungen Hilfe udn Unterstützung. Mehr ...
Hilfe für die Helfer - Entlastungsangebote für pflegende Angehörige
Pressemitteilung vom 27.06.2012 zum Abschluss der Rahmenvereinbarung zur Familiengesundheitspflege, PDF (54 KB)

Weitere Berichte über Aktivitäten rund um die Familiengesundheitspflege lesen Sie...

...unter dem Menüpunkt "Service/Berichte/Archiv"